Ozontherapie

Seit nahezu fünf Jahrzehnten handelt es sich hierbei um eine risikoarme, sehr effektive Behandlungsart. Die Wirkung des medizinischen Ozons reicht von der Aktivierung des Stoffwechsels der roten Blutkörperchen (verbesserte Sauerstoffabgabe) über die Aktivierung der Immunzellen bis zur Erhöhung und Aktivierung der körpereigenen Antioxidantien und Radikalfänger.
 
Somit ergeben sich Einsatzmöglichkeiten bei folgenden Erkrankungen:
  • arterielle Durchblutungsstörungen (Schwindel, Unsicherheit beim Gehen), Revitalisierung
  • Zusatztherapie bei Krebserkrankungen, generelle Immunschwäche
  • entzündliche Prozesse, z.B. Arthritis, reaktive Arthrosen, Gefäßerkrankungen, Alterungsvorgänge
  • beruflicher Stress, übermäßige geistige und körperliche Anspannung
  • Leistungssportler profitieren bzgl. ihrer Ausdauerphase und verkürzten Regenerationsphasen
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis Sabine Maschke